Dienstag, 12. Juli 2011

ausprobiert: Balea Make-Up Entferner Balsam 2 in 1

Nachdem mein AMU-Entferner leer war, habe ich beim letzten dm-Besuch mal etwas anderes als den gewohnten flüssigen AMU-Entferner gekauft: den Balea Make-Up Entferner Balsam.


Das sagt Balea:
Entfernt Gesichts- und Augen-Make-Up.
Balea Make-Up Entferner Balsam 2 in 1 befreit ihr Gesicht und die empfindliche Augenpartie besonders sanft von Make-Up, Puder und Lidstrichen - ohne die Haut zu reizen. Speziell für trockene und sensible Haut sowie Kontaktlinsenträger geeignet.
Der ölfreie Balsam mit Hamamelis und Provitamin B5 reinigt schonend Ihre Haut und pflegt sie geschmeidig zart - ohne zu fetten.


Meine Meinung:
Grundsätzlilch ein solides Produkt, das seinen Job macht. Das Augenmake-Up und auch die Foundation-/ Puderreste im Gesicht werden entfernt.
Für das Gesicht ist mir die Reinigung allerdings nicht gründlich genug, irgendwie bleibt ein seltsames Gefühl auf der Haut, was ich gar nicht weiter beschreiben kann. Nur, dass ich das mit meiner sebamed-"Seife" nicht habe. Aber an den Augen ist es in Ordnung.

Was mir allerdings negativ aufgefallen ist: die Tube. Denn der Balsam ist so flüssig, dass er in die Kappe läuft, auch wenn diese gut verschlossen ist. Wenn man sie dann öffnet, kommt einem erstmal alles entgegen. Keine schöne Lösung, und für unterwegs hätte ich Bedenken, dass mir alles in den Kosmetikbeutel läuft.


Zudem ist die Dosierung ein bisschen schwierig. Und wenn man zu viel auf dem Wattepad erwischt, kann es dann doch ein bisschen im Auge brennen.

Fazit: 
Für den Preis von 1,45 € für 100 ml kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Aber nachkaufen werde ich den Balsam nicht, sondern kehre dann wieder zu einer flüssigen Variante zurück.


Edit:

Da nach wasserfesten Produkten gefragt wurde: normalerweise wasche ich mich ja immer erst mit der sebamed-"Seife", auch die Augenpartie. Danach geht alles mit dem balea-Entferner ab. Das macht natürlich nicht jeder so, deshalb habe ich es nochmal schnell am Handrücken getestet: zwei flüssige, wasserfeste Eyeliner (Manhattan links, Nyx rechts).

Frisch:

Wattepad mit Entferner-Balsam hat für 5 sec. auf der Haut einwirken können, einmaliges Abstreifen des Pads: es hat sich nicht viel an den Linien getan.

Wattepad mit Entferner-Balsam hat für weitere 20 sec. auf der Haut einwirken können, einmaliges Abstreifen des Pads: die ersten Linien schwächeln etwas.

 Nach insgesamt 25 sec. Einwirkzeit auf der Haut mehrmaliges, vorsichtiges "Rubbeln"/ Streifen mit dem Wattepad: sauber. Nur noch ein paar wenige Glitzerpartikel sind zu erkennen (aber nur bei Lichteinfall).


Fazit: Ja, auch wasserfeste Produkte gehen ab. Dann sollte aber das Wattepad mit Balsam ein bisschen Einwirkzeit bekommen.

4 Kommentare:

DaniB001 hat gesagt…

Den habe ich mir auch kürzlich gekauft, mal schauen wie ich ihn finden werde sobald mein jetziger leer ist.

jemand bloggt hat gesagt…

Bekomme ich damit wohl auch wasserfestes Make-up runter?
Ich benutze nämlich wasserfesten Eyeliner im Pott von kiko.

Mareike hat gesagt…

Ich habe den auch und bin nicht sehr überzeugt davon. Sauberkeitsgefühl lässt etwas zu wünschen übrig und ich erwische grundsätzlich zuviel Produkt, so dass es in den Augen brennt :-(

zeroutine hat gesagt…

Ich verwende zur Zeit eine seifenfreie Waschlotion (Balea) und einen Augen-Make-Up-Entferner der Marke Helena Rubinstein und finde beide Produkte, in Kombination, durchaus empfehlenswert! Alternative: Augen-Make-Up-Entferner, Balea

Sonnige Grüße
Denise

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...