Donnerstag, 9. Juni 2011

AMU: weniger geht nicht

Ehrlich gesagt, habe ich eine ganze Weile (quasi seit heute Morgen ^^) überlegt, ob ich die Bilder überhaupt zeige. Denn es ist einfach fast nichts zu sehen. Aber dann dachte ich, dass es vielleicht auch mal ganz interessant wäre zu sehen, wie das Minimalprogramm am Auge so aussieht.

Denn ich muss gestehen, so ganz und gar ohne alles trifft man mich selten an. Dazu sind meine Wimpern einfach zu hell. Ich fühle mich dann wie ein Nacktmull, was ja nun nicht gerade das niedlichste Wesen auf der Welt ist... :)

Mein Minimalprogramm sieht im Ergebnis so aus


und entsteht in vier schnellen Schritten:
* Concealer für die Augenringe
* Brauen definieren
* heller Lidschatten zur Neutralisierung des Augenlids (edit: das ist eine Mischung aus Bobbiy Brown Bone und Frappe - Bone ist mir zu hell für das gesamte Lid, Frappe zu warm. Aber in der Mischung passt es genau ^^)
* Mascara (gaanz vorsichtig, damit keine Kleckse ans Oberlid kommen).


Fertig in Null Komma Nix, und ich sehe anständig gut aus, um ohne Papiertüte über dem Kopf auch einkaufen gehen oder einem unangekündigten Besuch gegenüberstehen zu können.

Was ist euer Minimalprogramm am Auge? Mehr als nichts? Erzählt mal, die Blogger unter euch dürfen sich auch gern getagged fühlen ;)

7 Kommentare:

Regenbogenanfassendesirrenkind hat gesagt…

Du bist mein liebster Nacktmull! <3


:-D

Reader meet the Author hat gesagt…

bei mir sieht es dann genauso aus :-)

Miss Soapy hat gesagt…

bei mir siehts auch so aus. :-)

Chrissy hat gesagt…

So gehe ich auch meist ins Büro, da ich morgens oft einfach keine Zeit für mehr habe.

LG
Chrissy

Tatjana hat gesagt…

ich mag das sogar...insbesondere gefällt mir der Lidschatten, leider erkenne ich auf dem foto nicht von welcher Fa. der ist???

One hat gesagt…

nacktmull :D

ich finde, dass dir das super steht (:

Divina hat gesagt…

Bei mir ist es auch Mascara und irgendwas, was die Haut des Lids gesund und gleichmäßig aussehen lässt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...