Freitag, 24. Juni 2011

ausprobiert: Soap & Glory Srub your Nose in it

Nachdem ich von einigen Leuten viel Gutes von dieser Reinigungscreme/ Peeling/ Maske gehört habe, wurde es letztens bei einer Douglas-Bestellung mit in den Warenkorb getan. Nachdem ich es jetzt ein paar Mal genommen habe, kann ich nun auch mal meine Meinung dazu kundtun.


Das sagt Douglas zu Scrub your Nose in it:
Endlich eine einfache Lösung bei großen, verstopften Poren – Das multifunktionale Pflege-Wunderwerk mit speziellen Fruchtsäuren ist ein perfektes Peeling und kann darüber hinaus auch als Gesichtsmaske angewendet werden. Es wirkt porenverfeinernd, beugt Hautunreinheiten vor und hinterlässt die Haut sofort frischer und strahlender. 
Anwendung laut Soap & Glory:
Eine erbsengroße Menge Scrub your Nose in it auf die noch feuchte T-Zone (Nase, Kinn, Stirn) auftragen. Sanft in kreisenden Bewegungen einmassieren, dann die Anwendung auf die anderen Gesichtsbereiche ausweiten. Hinterher gut abspülen und eine Feuchtigkeitscreme anwenden.
Den direkten Kontakt mit den Augen vermeiden. Nicht auf irritierter oder geschädigter Haut anwenden.



Durch eine längere Einwirkzeit von ca. 3 Minuten wird Srub your Nose in it zu einer Maske, die überschüssiges Öl aufnimmt, Poren reinigt und die Haut strahlen lässt.

Meine Meinung:
Beim Auftrag auf die feuchte Haut ist das Peeling noch cremig und lässt sich leicht verteilen. Es sind deutliche Peelingkörner spürbar, die sich deutlich hervorheben, wenn  es als Maske länger auf der Haut bleibt.
Sowohl als Peeling und Reinigungscreme als auch als Maske wirkt es! Die Haut wird gründlich gereinigt und fühlt sich im Anschluß sehr sauber und zart an. Allerdings sollte man den Warnhinweis ernst nehmen, dass man es nicht auf irritierter Haut anwenden sollte. Denn dann brennt die Maske ziemlich und die Haut ist hinterher sehr rot und gereizt. Bei leichten Reizungen sollte man auf dieses Peeling also verzichten und lieber noch ein/ zwei Tage warten. Denn für die tägliche Anwendung ist es - meiner Meinung nach ohnehin nicht geeignet. Aber ich habe auch leicht sensible Haut und nehme es daher nur einmal in der Woche. Meist mache ich dann eine Mischung aus Peeling und Maske, d.h. ich massiere die Creme erst ein und lasse sie dann einige Minuten nachwirken. Gut abspülen (und nochmal in den Spiegel
schauen, ob wirklich alles ab ist, es bleibt gern mal ein dünner Schleier übrig!) und dann eincremen.
Was auffällig ist, ist der starke Menthol-/ Eukalyptusgeruch (was es genau ist, kann ich nicht ausmachen), der das Peeling sehr frisch macht. Nach dem Abspülen bleibt davon aber nichts auf der Haut.

Bezug:
U.a. bei Douglas. Ca. 10 Euro für 125 ml.

1 Kommentare:

One hat gesagt…

das hätt ich neulich auch beinahe mitgenommen, vllt sollte ich es auch mal testen (:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...