Montag, 23. Mai 2011

mit scharfer Schere und viel Gefühl

Der Friseur-Besuch hat sich gelohnt, ich kann mich eben doch auf meine Jeanette verlassen :) Lieben Dank an dieser Stelle nochmal!

Eigentlich hatte ich ja mit einem Pony geliebäugelt, aber so richtig konnte ich mich nicht entscheiden. Nur eins war sicher: nicht nochmal so einen, wie ich ihn vor langer, langer Zeit mal hatte:


Neben einem zauberhaften und neckischen Wirbel direkt an der Stirn bin ich ja noch mit Haaren "gesegnet", die sich gern mal wellen oder sogar ringeln, wenn die Luftfeuchtigkeit entsprechend hoch ist. Keine guten Voraussetzungen für einen Pony. Und den hat man mir auch so gut wie ausgeredet. Was wir gemacht haben: die vordere Partie wurde angeschrägt, und ich kann es bei Lust und Laune wie einen zauseligen Pony aussehen lassen. Ansonsten ist da einfach nur ein schöner Schwung in den Haaren. Gefällt mir gut!

Außerdem wurde die Stufe angeglichen, ich überlege ja zur Zeit, ob ich die Haare wieder länger wachsen lasse... Mal sehen, wie lange ich mit diesem Vorhaben durchhalte :)


 Und zum Vergleich, der Zustand vorher. Mit ein bisschen Aufwand habe ich es schöner hinbekommen (bspw. hier am Abend), aber das hat mich nur noch genervt. Dauerfrisur daher: Zopf.


Jetzt bin ich aber erstmal wieder zufrieden mit meinen Haaren :)

4 Kommentare:

Emily van der Hell hat gesagt…

Chiiic! Der Pony steht Dir gut.

DaniB001 hat gesagt…

Das Ergebnis ist wirklich gut geworden.

Taika hat gesagt…

Sieht sehr schön aus!
So eine leichte Anschrägung möchte ich auch, leider hab ich grad ganz arg Haarausfall und trau mich nicht zum Friseur :(

feder hat gesagt…

Danke :)

@ Taika: Kann mir vorstellen, dass bei Haarausfall die Hemmschwelle größer ist... üble Sache. Aber lass dich doch mal beraten, so eine leichte Abschrägung braucht ja nicht viel Haare, und der Effekt ist groß. Gute Besserung!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...