Dienstag, 17. Mai 2011

frisch lackiert: Esprit Sugar Rose

Gestern gekauft, und noch am Abend auf den Nägeln: Esprit Sugar Rose. Irgendwie eine Barbie-Farbe, aber sie gefällt mir ausgesprochen gut. Zumindest jetzt im Frühling/ Sommer zu leicht gebräunter Haut.

(Wobei, was da draußen ist, sieht eher nach Spätherbst aus...)




Lackiert mit zwei Schichten auf einer Schicht Artdeco Nail Therapy Hardener und mit einer Schicht Essie Good to Go.

Da es mein erster Lack von Esprit ist, noch einige Worte dazu.
Der eckige Deckel muss wie bei den Lacken von Chanel oder Illamasqua erstmal abgezogen werden, erst darunter befindet sich der Drehverschluss (oder man dreht wie ich stundenlang und wundert sich, dass nichts passiert...). Das Pinselchen ist sehr viel breiter und fester als gewohnt. Zunächst ein bisschen merkwürdig im Auftrag, aber dann richtig gut. Hat mir echt gefallen. Die erste Schicht ist schon recht deckend, aber für ein gleichmäßiges Aussehen ist eine zweite Schicht notwendig (die ich ja eh meist lackiere). Die Trocknungszeit war eher mies, selbst bei einer Schicht. Ich habe mir noch nach einigen Minuten Macken in die erste Schicht der rechten Hand gehauen. Eine zweite Schicht habe ich daher erst gar nicht von allein trocknen lassen, sondern sofort den Essie Good to Go aufgetragen. Damit geht es wie gewohnt sehr schön schnell. Auf die Haltbarkeit bin ich noch gespannt :)

1 Kommentare:

Mareike hat gesagt…

Ich mag genau diese rosa-Töne als Nagellack!
Gestern habe ich ja bei der neuen Manhattan Lotus Effect LE zugeschlagen und u.a. auch einen rosa Lack in genau dieser Farbe gekauft. Nix schöneres für die sonnige Tage!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...