Mittwoch, 27. April 2011

Meine Lieblinge: Benefit Play Sticks

Mit Foundation stehe ich eigentlich total auf dem Kriegsfuss. Meist ist mir das Ergebnis zu deckend/ unnatürlich, oder meine Haut  kann darunter nicht atmen. Aber manchmal braucht man eben auch etwas, was stärker deckt als der geliebte Puder...

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde ich bei meinem (von diesem Zeitpunkt an) Lieblings-Douglas so richtig gut beraten. Man hat mir die Play Sticks von Benefit empfohlen, Foundationsticks, deren cremiger Inhalt mit dem Auftragen pudrig wird.




Das sagt Benefit:
"Einfach 3fach schön! - Der Playstick ist Abdeckstift, Grundierung und Puder in einem und bietet so genau die richtige Deckung für eine perfekt aussehende Haut. Eine Kombination aus Gingko und Kamille garantiert außerdem eine heilende Wirkung. Starke Deckkraft! "
 Erhältlich sind 4 (auf der Benefit-Homepage) bzw. 5 (Douglas) Farbtöne. Enthalten sind 8,5 Gramm, Preis 34,50 Euro bzw. 34,00 Dollar.

Erscheinungsbild:
Der Playstick selbst sieht aus wie ein überdimensionaler Lippenstift: eine schlanke, silberfarbene Metallhülse. Der Deckel kann abgezogen werden, das Produkt wird - ebenfall wie ein Lippenstift - drehend heraus- und wieder reingedreht. Auf der Unterseite ist das Label mit der Farbbezeichnung aufgeklebt. Diese Verpackung ist sehr schön robust und unempfindlich. Man kann den Stick daher tatsächlich ständig mit sich rumtragen, da passiert nichts.
Die Umverpackung ist eine runde Pappdose, die erstaunlich robust ist. Enthalten ist zusätzlich noch eine kleine Bedienungsanleitung.



Anwendung:
Es kommt darauf an, was man machen möchte. Für den großflächigen Einsatz auf dem gesamten Gesicht am besten mehrere "Striche" direkt auf die Haut malen (Stirn, Wangen, Nase, Kinn) und dann entweder mit einem flachen Foundationpinsel oder mit den Fingern einarbeiten. Für den punktgenauen Einsatz und kleinere Flächen (bspw. nur die Wangen) nehme ich ein bisschen des Produkts mit dem Finger auf und verblende es direkt auf der Haut. Die Deckkraft ist stark, man wirkt aber nicht "zugekleistert" oder "angemalt", sondern es sieht sehr natürlich aus.
Zudem wird die Haut leicht mattiert, so dass man nicht unbedingt nachpudern muss. Rouge lässt sich anschließend problemlos auftragen.
Die Haltbarkeit ist gut, wenn man nicht ständig mit den Händen im Gesicht ist, braucht man sich bis zum Abend keine Gedanken machen. Leichtes Anfassen verursacht kein Abfärben.
Ansonsten ist der Stick aber auch gut mitzunehmen und kann auch nachträglich noch gelayert werden. Ein Nachdunkeln oder Ränderbildung konnte ich auch bei der kleinflächigen Anwendung nicht feststellen.

Wirkung:
Rötungen und Unreinheiten, aber auch Kratzer auf dem Arm werden perfekt abgedeckt. Trotzdem kann man das Produkt sehr sehr gut zu den Rändern hin ausblenden, so dass ein sehr schön ebenmäßiger Teint zurückbleibt, selbst wenn man nicht das ganze Gesicht bearbeitet hat.

Ich hab mal versucht, die Blendbarkeit und Deckkraft fotografisch festzuhalten:

Links ist ein Swatch des Farbtons Paper Dolls auf meinem (leicht gebräunten) Handrücken. Rechts daneben habe ich ihn leicht eingearbeitet und verblendet. Man sieht jetzt eigentlich nur noch ein gleichmäßiges Hautbild.


Links ein wunderbarer Kratzer, den ich mir extra für diesen Test am Wochenende zugezogen habe (ähem, natürlich war das Zufall^^). Rechts habe ich ihn mit dem Playstick abgedeckt und verblendet. Bis auf die leichte Schwellung ist nichts mehr zu sehen.

In der Produktbeschreibung steht ja auch, dass aufgrund der Inhaltsstoffe Kamille und Grüner Tee eine Hautberuhigung bewirkt werden kann - und auch das kann ich definitv bestätigen. Es ist mir schon passiert, dass Unreinheiten und Pickelchen nach einem Tag unter der Foundation am Abend verschwunden waren. Hautreizungen konnte ich in den letzten zwei Jahren der Anwendung nicht feststellen, und da bin ich bzw. ist meine Haut sonst recht schnell (das Flawless-Puder von Benefit habe ich bspw. gar nicht vertragen).

Fazit:
Mein erster Playstick ist so gut wie leer (siehe Bild oben), ich habe bereits ein Backup. Und wenn das leer ist, werde ich es wieder kaufen. Ich liebe liebe liebe diesen Foundationstick und kann ihn ohne Einschränkungen weiter empfehlen!

7 Kommentare:

Mia hat gesagt…

Wow, das hört sich ja super an! Leider, leider etwas teuer ... aber mal gucken, vielleicht kauf ich mir den mal (:

Ju hat gesagt…

Das klingt richtig klasse! Die Sticks werde ich mir auch mal ansehen, wenn ich wieder an einen Benefit Counter komme =)

Reader meet the Author hat gesagt…

ich brauche auch einen neuen. ich liebe meinen sehr und er ist auch schon Mini.

feder hat gesagt…

Der Preis ist wirklich nicht ohne, aber ich war noch nie so rundum zufrieden - da relativiert es sich wieder.
und wie ich sehe, bin ich nicht der einzige Fan :)

C. hat gesagt…

DAS hört sich mal gut an! Kenn ich gar nicht! Aber schau ich mir dringend an!
LG
C.

Anni hat gesagt…

Damit hast du mich neugierig gemacht... bei Tanja hab ich auch schon oft gelesen, dass sie den Play Sticks benutzt.

Habe mir erst vor kurzem die Some Kind a-gorgeous Foundation zugelegt... mit der bin ich bisher auch recht zufrieden. :)

LG, Anni

Reader meet the Author hat gesagt…

Laut benefit.com ist meine Nuance aus dem Programm genommen worden.
Das können die doch nicht machen. :(
Hab sie nun aber noch einmal neu bei einem Seller in GB ersteigern können für die Hälfte ;) Wenigstens etwas.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...