Donnerstag, 20. Januar 2011

Der große Mascara-Vergleich - Teil 2

Es folgt Teil 2 des großen Mascara-Vergleichs.


Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks

Das sagt Helena Rubinstein:
Die kühne Kombination aus volumengebenden Wachsen und geschmeidig machenden Ölen sorgt für eine besondere Üppigkeit und Verlängerung der Wimpern einerseits und ein geschmeidiges, elastisches Finish andererseits. Das Bürstchen bändigt die Wimpern, indem es sie präzise voneinander trennt und sie einzeln von der Wurzel bis zur Spitze gleichmäßig mit Mascara umhüllt. Die Ultra Black-Pigmente in Lash Queen Feline Blacks verleihen den Nuancen unvergleichliche Tiefe.
Meine Meinung: Das Bürstchen ist recht groß und gibt gut Farbe ab. Nach dem ersten Auftrag ist ein gutes Ergebnis zu erzielen, mit dem zweiten wird es intensiver. Leider verklebt es dann ein bisschen, aber das ist mit einem trockenen Bürstchen zu korrigieren. Trotzdem erwarte ich von einer Mascara in dieser Preisklasse einfach mehr. Nachkauf? Fraglich.
Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks, einmaliges Tuschen
Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks, mehrmaliges Tuschen
Preis: um 31,00 Euro


Helena Rubinstein Lash Queen Sexy Blacks



Das sagt Helena Rubinstein:
Push Up Volumen & Sexy Kurven für Ihre Wimpern - Der Mascara mit patentierter "90-60-90”-Bürste umhüllt Ihre Wimpern mit einer seidigen, ultra-formenden Textur. Für Wimpern, die durch üppiges Volumen und verführerischen Schwung überzeugen.
Meine Meinung: Das besondere an dieser Mascara ist das Bürstchen mit der erwähnten 90-60-90-Form. Dreht man das Bürstchen um 90°, ist es flach (wie die normalen). Leider liegt in dieser besonderen Form auch das Problem für mich: ich komme nicht so richtig damit klar. Beim Tuschen habe ich mir auch mehrmals ins Auge gepickst (*aua*), weil ich den Abstand Bürstchen - Auge falsch eingeschätzt habe. Auftrag und Farbabgabe ist gut, leider gibt es schon beim ersten Auftrag Patzer am Oberlid, die mit dem zweiten Auftrag noch verstärkt werden. Das Endergebnis ist nett, aber mit viel Arbeit (anschließendes Trennen der Wimpern, säubern der Patzer) verbunden. Bei einer Mascara in dieser Preisklasse will ich sowas nicht erleben. Nachkaufprodukt? Nein.
Helena Rubinstein Lash Queen Sexy Blacks, einmaliges Tuschen
Helena Rubinstein Lash Queen Sexy Blacks, mehrmaliges Tuschen

Preis: um 31,00 Euro


MAC Zoom Lash

Das sagt MAC:
Dieser Mascara sorgt für Volumen, Verlängerung und Schwung im Handumdrehen. Das Präzisions-Bürstchen gleitet an den Wimpern entlang und verleiht ihnen einen bezaubernd seidigen Schwung. Die Textur haftet lange und verschmiert nicht!
  • Effekt: volumenverstärkend, verlängernd
  • Eigenschaft: seidig
Meine Meinung: Konisch zulaufendes Bürstchen, recht schmal. Die Mascara ist ziemlich flüssig, und spritzt ein bisschen beim Auftrag. Nach dem ersten Auftrag ein recht natürliches Ergebnis, beim mehrmaligen Tuschen wird es intensiver. Trennung der Wimpern ist nach dem Tuschen unbedingt notwendig, wenn man keine Fliegenbeine will. Insgesamt eine nette Mascara.
MAC Zoomlash, einmaliges Tuschen
MAC Zoomlash, mehrmaliges Tuschen

Preis: um 17,50 Euro


Maybelline Jade Volume Express Lift-Up


Das sagt Maybelline:
• Die Schwung-Bürste bewirkt das intensive Lifting der Wimpern und einen augenöffnenden Schwung – ohne zu Verklumpen
• Sie trennt die einzelnen Wimpernhärchen beim ersten Mascara-Auftragen sorgfältig voneinander und hebt die Wimpern den ganzen Tag lang an
• Die Formel aus micro-feinen Wachsen enthält liftende, verdichtende Micro-Luftbläschen, die den Wimpern sofort maximales Volumen verleihen, ohne zu beschweren.
Meine Meinung: Mit dem Bürstchen, das leicht in Augenform gebogen ist, komme ich am besten klar. Schon mit dem ersten Tuschen gibt es ein tolles Ergebnis. Mit dem zweiten Auftrag wird es sehr viel intensiver, ohne zu verkleben. Auch Patzer kommen nicht vor. Mein persönlicher Testsieger - vor allem für den Preis!
Maybelline Volume Express, einmaliges Tuschen
Maybelline Volume Express, mehrmaliges Tuschen

Preis: um 5,00 Euro


Shiseido Perfect Mascara

Das sagt Shiseido:
Volumen, Länge, Schwung und Glanz - Perfect Mascara vereint alle Effekte, die Frauen sich für ihre Wimpern wünschen. Die einzigartig gebogenen Bürstenfasern nehmen die ideale Menge an Farbe auf und übertragen sie geschmeidig auf jede einzelne Wimper für einen raffinierten Look. Dank der Pflegebestandteile in der Formulierung ist Perfect Mascara sanft zu den Wimpern und schützt den ganzen Tag über vor unerwünschtem Verwischen.
  • Effekt: volumenverstärkend, schwungfixierend, verlängernd, verdichtend
  • Eigenschaft: langhaftend
Meine Meinung: Ein durchschnittliches Bürstchen, gute Farbabgabe schon beim ersten Tuschen. Leichte Patzer sind möglich, lassen sich aber vermeiden. Mit dem zweiten Tuschen recht intensiv, teilweise sollte man ein trockenes Mascarabürstchen zum Kämmen parat haben. Ob ich die Mascara in Full Size kaufen würde, weiß ich nicht so recht.
Shiseido Perfect Mascara, einmaliges Tuschen
Shiseido Perfect Mascara, mehrmaliges Tuschen

Preis: um 25,00 Euro

Mein abschließendes Fazit:
Die günstigste Mascara (Maybelline Volume Express Lift-Up) ist auch mein Favorit. Sie bietet ein tolles Ergebnis ohne viel Aufwand. Dicht gefolgt wird sie von der Artdeco All in One, der zweitgünstigsten Mascara im Test. An dritter Stelle: Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks mit den Leotupfern.
Die anderen Mascaras sind nicht schlecht, sind aber nicht so recht kompatibel mit mir und meinen Wimpern.


Ich hoffe, der große Vergleich hat Euch gefallen ;)

1 Kommentare:

jemand bloggt hat gesagt…

Die Jade Volume Express mag ich auch sehr gerne. Fand ich sogar besser als die Chanel, die du hier vorstellst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...